Ein neuer Mittelpunkt im Haus: der KaminEin neuer Mittelpunkt im Haus: der Kamin

Trotz moderner Heizungsanlagen, gut gedämmter Wohnzimmer und dem immer stärkeren Trend zum Energiesparen kann nur Weniges so zuverlässig Komfort, Heimeligkeit und Geborgenheit vermitteln wie ein Kamin. Er bietet häufig genug ein Gegengewicht zum hektischen Alltag, er ist ein Stück gezähmter Wildheit im eigenen Haus.

Nicht in jede Wohnung kann ein Kamin nachträglich eingepasst werden, und der nachträgliche Einbau eines Schornsteins oder eines anderen Rauchabzugs kann leicht ein Mehrfaches von der Summe betragen, die der eigentliche Kamin kostet. Für solche Fälle gibt es mehrere Möglichkeiten, die sich allerdings recht deutlich unterscheiden.

Eine besonders sichere Variante, die zudem nahezu wartungsfrei ist und deren Heizkraft beträchtlich sein kann, ist der Elektrokamin. Hierbei wird durch Heizspiralen hinter Brikett- oder Holzimitaten flackerndes Feuer imitiert – teilweise recht naturgetreu, teilweise offensichtlich künstlich. Selbstverständlich fehlen das Knacken und Knistern sowie der Duft eines echten Kamins – doch wer diese Option nicht hat, kann auch mit einem Elektrokamin im Wohnzimmer erstaunliche Effekte erzielen.

Tatsächliches Feuer produziert der mit Gel betriebene Kamin, wobei entweder hinter imitiertem Brennmaterial oder zwischen Steinen eine Flamme brennt, die keinen extra Abzug benötigt sowie geruch- und geräuschlos ist. In diesem Kamin darf nichts anderes verbrannt werden als das dafür vorgesehne Brenngel – doch eine Brandgefahr stellt er sehr wohl dar, so dass Kinder und Haustiere keinesfalls mit der entzündeten Flamme allein gelassen werden dürfen. Aufgrund seiner einfachen Handhabbarkeit und der Effekte der lebendigen Flamme erfreut sich der Gelkamin zunehmender Beliebtheit – sei es nur als kleinere Tischvariante, frei stehend oder schwebend oder als große, massive Kaminanlage an einer Wand.

Nicht zu übertreffen in seiner Wirkung ist jedoch der echte, zumeist gemauerte Kamin, den es sowohl in einer geschlossenen als auch einer offenen Variante gibt. Hier ist der Anschluss an einen Schornstein notwendig (in Altbau-Wohnzimmern oft noch vorhanden) sowie eine Sicherheitszone aus Stein oder Metall vor dem Kamin. Die höheren Kosten können gegebenenfalls über eine Baufinanzierung abgewickelt werden. Weiterhin zu bedenken: Brennmaterial muss am Herausfallen gehindert werden, so dass auch die Anschaffung eines Kamingitters, mit dem selbiger beim Verlassen des Raumes geschützt werden kann, notwendig ist. Erhöhte Achtsamkeit bei Kindern oder Tieren im Haus ist selbstverständlich notwendig. Doch dann steht langen Abenden allein oder in Gesellschaft vor dem neuen Mittelpunkt des Wohnens nichts mehr im Wege.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • seekXL
  • Technorati
  • TwitThis

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>