Die intelligente Art der Wohnungseinrichtung

Jeder ist irgendwann im Leben einmal gezwungen sich mit Fragen der Einrichtung auseinanderzusetzen. Sei es aufgrund von Umzug und Renovierung oder Neuorientierung. Einrichtung ist wesentlich mehr als das bloße Streichen von Wänden oder das Verlegen von Bodenbelag. Alles nimmt seinen Anfang in der Planung. Die Einrichtungsplanung ist das „A“ und „O“ eines guten Wohnkonzeptes.

Warum ein Wohnkonzept entwickeln?

Ein Wohnkonzept ist eine gute Voraussetzung für ein zufriedenes Wohnen, jedenfalls, was den praktischen Teil betrifft. Ein gut geplantes und umgesetztes Wohnkonzept erspart im Alltag manchen Ärger. Plant man beispielsweise den Bau eines Eigenheims, welches über mehrere Stockwerke geht, ist es angenehm, ein Wäscherohr zu haben, welches von jedem Stockwerk zugänglich ist und direkt in den Wäscheraum führt. Diese Ideen werden im Wohnkonzept festgehalten, welches schon vor dem Bau oder dem Umzug erstellt werden sollte. Manch einer ist vielleicht der Meinung, dass man bei dem bloßen Umzug in eine Mietwohnung, keine gründliche Planung benötigt. Das Gegenteil ist der Fall, den in einer Mietwohnung kann im seltensten Fall die Aufteilung der Wohnung beeinflusst werden. Jedoch kann durch den Einsatz eines kluges Wohnkonzept, nachteilige Einteilungen durch die Festlegung von Farben, Farb- und Raumeinteilung vieles wettgemacht werden.

Was sollte ein gutes Wohnkonzept beinhalten?

Neben der Raumaufteilung sollte ein intelligentes Wohnkonzept den Nutzen der einzelnen Räume klar definieren. Ist das Arbeitszimmer ein reines Büro oder auch ein Gästezimmer? Sollte beim Arbeiten von Zuhause eventuell ein kleiner Kindertisch zum Malen, für den Nachwuchs, noch einen Platz im Heimbüro finden? Diese Fragen und viele mehr sollten im Voraus bestenfalls schon vor der Wohnungssuche geklärt werden. Ist die Raumaufteilung klar, kommt das Feinkonzept, welche Möbel sind notwendig, müssen ungünstige Raumschnitte ausgeglichen werden. Wenn ja, kann ich diese durch Farbwahl, Farbortdefinition und Möbelanordnung ausgeglichen werden. Wie ordne ich Farben und Möbel am besten an, um möglichst viel Stauraum zu haben ohne einzuengen? Diese und viele andere Fragen können schon während der Planungsphase geklärt werden und ersparen so unnötige Kosten, Zeit und Nerven

[Bild im Text: CC (Namensnennung; Weitergabe unter gleichen Bedingungen) by HARO Flooring - Parkett & Laminat via Flickr)]

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • seekXL
  • Technorati
  • TwitThis

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>