Möbel aus Polyrattan

Was in Haus oder der Wohnung für viele selbstverständlich ist, bekommt auch auf Balkon oder Terrasse oder im Garten zunehmend Bedeutung: Wir wollen auch draußen am liebsten Möbel mit Stil und Klasse, aber bitte pflegeleicht und preiswert! Das geht nicht, meinen Sie? Und ob das geht – Polyrattan heißt das Zauberwort für stilvolles Wohnen im Freien! Der Clou an diesem Trend: Möbel aus Polyrattan, ähneln teuren Klassikern, kosten aber deutlich weniger.

Die vielen Vorteile von Polyrattan
Sogenannte Loomchairs beispielsweise gelten als Inbegriff von lässiger Eleganz für Garten und Terrasse. Dazu bestehen sie aus einem äußerst pflegeleichten Material. Doch leider sind sie auch kostspielig und kommen daher für viele, die schönes Design mögen, kaum infrage. Erschwinglicher sind da Rattanmöbel, ebenfalls ein Klassiker für das Wohnen im Freien. Sie haben aber ihrerseits den Nachteil, nicht wetterfest zu sein. Zum Glück gibt es aber inzwischen einen geradezu genialen Kompromiss: Möbel aus Polyrattan vereinen klassisches Design, Pflegeleichtigkeit und Erschwinglichkeit geradezu perfekt.

Polyrattan vereint sozusagen alle Vorteile von Loom und Rattan, aber ohne deren Nachteile: Die Möbel daraus sehen aus wie Rattan, sind aber wie solche aus Loom absolut wetterfest. Selbst harte und nasse Winter überstehen sie unbeschadet, wenn sie draußen stehen bleiben. Dazu sind sie garantiert knarzfrei, besonders leicht und hängen nicht durch.

So leicht kann man Polyrattan pflegen
Für Garten und Bäume mögen ja Regenpausen im Sommer wunderbar sein – Balkon- und Terrassenmöbeln dagegen tun sie weniger gut. Auch wenn sie Nässe vertragen und nicht gleich kaputtgehen: Schöner werden sie von Regengüssen nicht gerade. Aber auch Sonne und besonders der Wechsel von Regen und Sonne können ihr Aussehen beeinträchtigen. Bei Polyrattan ist das anders, denn dem Material können sogar Chlor, Salz, Schnee und UV-Strahlung nichts anhaben.

Gegen Schmutz ist zwar auch Polyrattan nicht gefeit. Doch das Säubern ist gar kein Problem und macht kaum Arbeit: Feuchtes Abwischen oder – in ganz hartnäckigen Fällen – einfach mit dem Wasserschlauch abspritzen genügt und lässt die guten Stücke wieder wie neu glänzen.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • seekXL
  • Technorati
  • TwitThis

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>