Ein Garten ist zum Grillen da

Grillen auf der eigenen Wiese ist für viele Gartenfreunde im Sommer ein echtes Muss. Die Auswahl des Grills ist maßgebend, um das marinierte Steak, die Würstchen oder den Garnelenspieß schmackhaft zu zubereiten. Mit dem richtigen Grill, leckerem Grillgut und der richtigen Grillkohle gelingt jede Grillparty.

Der Grill

Es muss nicht der teuerste Grill sein, aber achten Sie beim Kauf auf Folgendes: Der Grill sollte eine funktionierende Belüftung haben, damit er sich nicht überhitzt. Ein Ascheauffangbehälter sollte auch vorhanden sein. Nicht zwingend notwendig aber praktisch ist ein höhenverstellbarer Rost auf dem Sie Ihr Gegrilltes warm halten können.

(CC BY 2.0) von ph_en - flickr.com

Das Grillgut

Ein gutes Steak ist sehr gesund, denn es enthält Vitamine und andere lebensnotwendige Nährstoffe. Aber nicht nur Fleisch sondern viele andere Dinge wie z.B. Gemüse lassen sich lecker zubereiten. Das Gemüse einfach aufspießen und mit einem Dip servieren. Ein beliebter Klassiker ist die gegrillte Kartoffel. Serviert wird diese in der Regel mit Sour Cream. Ebenso eigenen sich viele Fischsorten und Meeresfrüchte zum Grillen.

Die Grillkohle

Zum Grillen sollten keine Holzscheite, sondern dafür vorgesehene Grillkohle verwendet werden. Holzkohle eignet sich zum Grillen, da den Briketts Giftstoffe entzogen wurden und es dadurch unbedenklich ist diese zu verwenden. Holzkohlestücken lassen sich leicht anzünden, allerdings verglühen diese auch schnell und man muss des Öfteren Kohlestückchen nachlegen. Grillbriketts aus Holzkohle brauchen etwas länger bis sie sich entzünden, brennen aber dafür auch länger. Wer möchte kann flüssigen oder festen Grillanzünder verwenden, allerdings ist hier Vorsicht geboten, denn wer zu viel verwendet, riskiert eine meterhohe Stichflamme. Die Kohle deshalb nur vorsichtig mit Anzünder beträufeln. Auf diese Weise wird auch der Geschmack des Grillguts nicht beeinträchtigt. Beim Kauf des Grillanzünders zur Sicherheit immer auf die in Deutschland übliche DIN Nummer achten.

Sorgen Sie außerdem für ausreichend kühle Getränke und eine schöne Beleuchtung im Garten. Wenn Sie gerne länger draußen sitzen, können Sie im Grill mit ein paar Holzscheiten ein kleines Lagerfeuer machen. Aber auch hier ist Vorsicht geboten. Falls Sie planen, lange im Garten zu feiern, vergessen Sie nicht Ihre Nachbarn zu informieren – oder laden Sie die am besten gleich mit ein. Denn der Garten ist zum Grillen da!

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • seekXL
  • Technorati
  • TwitThis

Hinterlasse eine Antwort

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>